MILA: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
'''M'''etall-'''I'''ndustrie '''La'''ngenau
+
MILA steht für '''M'''etall-'''I'''ndustrie '''La'''ngenau.
  
Nachdem der Betrieb "Metall-Industrie Böhm & Bellmann" 1946 in Volkseigentum übergegangen war, wurde er in (VEB) "MILA" unbenannt. Standort des Betriebes war Brand-Erbisdorf Ortsteil Langenau, was dann den zweiten Teil des neuen Firmennamens bildete.
+
Nachdem der Betrieb "Metall-Industrie Böhm & Bellmann" 1946 in Volkseigentum übergegangen war, wurde er in (VEB) "MILA" unbenannt. Standort des Betriebes war Brand-Erbisdorf Ortsteil Langenau, was dann den zweiten Teil des neuen Firmennamens bildete. Wie auch schon vor dem zweiten Weltkrieg produzierte der VEB MILA Lenker und die zugehörigen Armaturen und belieferte damit die Fahrrad- und Motorradhersteller der DDR.
 
+
Wie auch schon vor dem zweiten Weltkrieg produzierte der VEB MILA Lenker und die zugehörigen Armaturen und belieferte damit die Fahrrad- und Motorradhersteller der DDR.
+
  
 
Bei [[Diamant]] wurden die MILA Bremshebel aus Alu-Guss ab ca. 1959 verbaut und ersetzten damit die Leichtmetallbremshebel von [[Optima]] und [[Alda]]. Danach wurden diese Bremshebel in nahezu unveränderter Form als Standardbremshebel für Felgenbremsen bis Ende der 1980er Jahre produziert.
 
Bei [[Diamant]] wurden die MILA Bremshebel aus Alu-Guss ab ca. 1959 verbaut und ersetzten damit die Leichtmetallbremshebel von [[Optima]] und [[Alda]]. Danach wurden diese Bremshebel in nahezu unveränderter Form als Standardbremshebel für Felgenbremsen bis Ende der 1980er Jahre produziert.

Version vom 25. Januar 2011, 16:04 Uhr

MILA steht für Metall-Industrie Langenau.

Nachdem der Betrieb "Metall-Industrie Böhm & Bellmann" 1946 in Volkseigentum übergegangen war, wurde er in (VEB) "MILA" unbenannt. Standort des Betriebes war Brand-Erbisdorf Ortsteil Langenau, was dann den zweiten Teil des neuen Firmennamens bildete. Wie auch schon vor dem zweiten Weltkrieg produzierte der VEB MILA Lenker und die zugehörigen Armaturen und belieferte damit die Fahrrad- und Motorradhersteller der DDR.

Bei Diamant wurden die MILA Bremshebel aus Alu-Guss ab ca. 1959 verbaut und ersetzten damit die Leichtmetallbremshebel von Optima und Alda. Danach wurden diese Bremshebel in nahezu unveränderter Form als Standardbremshebel für Felgenbremsen bis Ende der 1980er Jahre produziert.

Produkte