Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Diamant

936 Byte hinzugefügt, 21:10, 27. Dez. 2016
<gallery widths="220" heights="220" perrow="4">
Datei:Bild 183-09553-0002.jpg|"Die Verbesserungsvorschläge der Werktätigen, in Aktivistenplänen zusammengefaßt, sind für die vorfristige Erfüllung des 5-Jahrplanes von ausschlaggebender Bedeutung, da sie Rohstoffe, Zeit und Geld einsparen helfen. Der Betriebsleiter Gansauge von den Elite-Diamant-Fahrradwerken in Chemnitz entwickelte eine Meßlatte, um den bisher beträchlichen Abfall an Rohrenden zu beseitigen. Die Rohre für Fahrradrahmen die in ihrer Länge sehr verschieden sind, werden mit Hilfe dieser Latte aufs rationellste ausgenutzt. Hatten die Abfallstücke bisher eine durchschnittliche Länge von 80 cm, so bleiben jetzt nur noch Reste von höchstens 30 cm übrig. Die Jahrseinsparung beträgt ca. 4.000 DM. Betriebsleiter Gansauge (links) erklärt einem Arbeiter im Rohrlager das Abstechen der Rohre mit Hilfe der Meßlatte." (Februar 1951)
Datei:Bild 183-14737-0002.jpg|Am 1. Mai 1952 wurden die Diamant-Werke in Volkseigentum überführt. Blick auf den Werkseingang (Mai 1952).
Datei:Bild 183-36628-0001.jpg|Ab 1956 begann die Umstellung von Tauchlötung auf Hochfrequenzlötung bei Fahrradrahmen (Juli 1956).
Datei:Bild 183-36628-0008.jpg|Kontrolle der Fließbandfertigung (Juli 1956).
Datei:Bild 183-59355-0005.jpg|"In der Rennabteilung des VEB Rahrradwerkes Elite-Diamant in Karl-Marx-Stadt. Fahrradmonteur Fritz Bockwitz (links) gilt schon seit 40 Jahren als Experte auf dem Gebiet der Montage von Rennrädern." (Oktober 1958)
Datei:Bild 183-82098-0005.jpg|"Blick in die Radspannerei." (April 1961)
Datei:Bild 183-82098-0001.jpg|"Erfahrene Fahrradmonteure montieren die Rennmaschinen. Hier der Monteur Fritz Böcklitz." (April 1961)
Datei:Bild 183-82098-0004.jpg|"Blick auf das Montageband für Touren- und Sporträder." (April 1961)
12.631
Bearbeitungen