Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Diamant

54 Byte hinzugefügt, 15:17, 26. Mär. 2013
<gallery widths="200" heights="200" perrow="4">
Datei:Bild 183-14737-0002.jpg|Am 1. Mai 1952 wurden die Diamant-Werke in Volkseigentum überführt. Blick auf den Werkseingang (Mai 1952).Datei:Bild 183-36628-0005.jpg|Die Linierungen am Rahmen wurden per Hand aufgebracht (Juli 1956). Felgen und Schutzbleche wurden mit eigens dafür konstruierten Maschinen liniert.Datei:Bild 183-36628-0006.jpg|Automatische Lackierung und Trocknung der Schutzbleche (Juli 1956). Auch die Rahmen wurden in solchen Wanderöfen lackiert.Datei:Bild 183-36628-0008.jpg|Kontrolle der Fließbandfertigung, (Juli 1956).Datei:Bild 183-36628-0001.jpg|Ab 1956 begann die Umstellung von Tauchlötung auf Hochfrequenzlötung bei Fahrradrahmen (Juli 1956).Datei:Bild 183-36628-0002.jpg|Vorspannen der Laufräder (Juli 1956).Datei:Bild 183-36628-0003.jpg|"In der Radspannerei. Nach dem Einhängen der Speichen werden diese gespannt, damit das Rad einen gleichmäßigen Lauf bekommt." (Juli 1956)Datei:Bild 183-36628-0004.jpg|Polieren der Aluminiumschutzbleche (Juli 1956).Datei:Bild 183-59355-0005.jpg|"In der Rennabteilung des VEB Rahrradwerkes Elite-Diamant in Karl-Marx-Stadt. Fahrradmonteur Fritz Bockwitz (links) gilt schon seit 40 Jahren als Experte auf dem Gebiet der Montage von Rennrädern." (Oktober 1958)Datei:Bild 183-82098-0004.jpg|"Blick auf das Montageband für Touren- und Sporträder." (April 1961)
</gallery>
12.837
Bearbeitungen